Freedom Call - Silver Romance

Review von Elvis vom 25.05.2024 (814 mal gelesen)
Freedom Call - Silver Romance Satte 25 Jahre verbreiten FREEDOM CALL nun schon gute Laune mit ihrem fröhlichen Power Metal. Quasi zur Silberhochzeit der Band gibt es daher nun das neue Album "Silver Romance", auf dem Chris Bay und seine Kollegen sich musikalisch in gewohnter Weise austoben.



Dementsprechend weiß man in etwa, was man bekommt, aber diesmal, zum Jubiläum, machen FREEDOM CALL ihr Ding für mein Empfinden besonders gut. Das Album fängt gleich flott mit dem Titeltrack an und verliert bis zum Ende nicht seinen Schmiss. Balladen im eigentlichen Sinne hat man sich gespart, sondern liefert die positive Stimmung lieber im Akkord flott ab. Fünf der dreizehn neuen Songs hat diesmal Gitarrist Lars Rettkowitz geschrieben, während die acht übrigen Tracks wie gewohnt aus der mehr als souveränen Feder von Chris Bay stammen. Ob es nun daran liegt oder woran auch immer, tatsächlich ist "Silver Romance" ein abwechslungsreiches Album geworden, was man auch gut am Stück durchhören kann ohne zu merken, dass schon 53 Minuten vergangen sind.



Lars hat das Album auch produziert und man darf sagen, der Mann hat seine Sache gut gemacht und verleiht dem Power Metal den nötigen Saft. Keyboards dürfen bei FREEDOM CALL natürlich auch nach 25 Jahren nicht fehlen. Keine Frage, diese sind auch 2024 noch verdammt prominent vertreten, aber kann man das ablehnen, wenn beispielsweise ein Song wie 'Out Of Space' diese so derart infektiös für den Gehörgang einsetzt, dass man sich etwa an den alten Kracher 'Land Of Light' vom "Eternity"-Album erinnert fühlt? Für mein Empfinden jedenfalls nicht!



Wer FREEDOM CALL mag, bekommt also mit "Silver Romance" ein tolles Album serviert, das einen einfach nur mit guter Laune zurücklässt. Für meinen Geschmack würde ich das Album im oberen Drittel der Diskographie einordnen und denke, dass es eines der FREEDOM CALL-Alben sein dürfte, die man gerne mal wieder aus dem Regal oder in die Playlist zieht. Wer es neben der CD oder LP üppiger mag, kann für einen relativ überschaubaren Aufpreis übrigens auch wieder zu einer schönen Fanbox mit diversen Goodies greifen. In diesem Sinne, auf die nächsten 25 Jahre!

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Silver Romance
02. Symphony Of Avalon
03. Supernova
04. Infinity
05. Out Of Space
06. Distant Horizon
07. In Quest Of Love
08. Blue Giant
09. Meteorite
10. Big Bang Universe
11. New Haven
12. High Above
Band Website: www.freedom-call.net
Medium: CD, DoLP
Spieldauer: 53:01 Minuten
VÖ: 10.05.2024

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten